Nützliche Informationen

Nützliche Informationen zum Abschluss von Versicherungen

Bevor Sie eine Versicherung abschliessen, verschaffen Sie sich einen Überblick, gegen welche Risiken Sie oder Ihre Familienangehörigen bereits versichert sind. Nur so lässt sich Ihr wirklicher Bedarf an zusätzlichen Versicherungen feststellen. Mit diesem Vorgehen vermeiden Sie Doppelversicherungen und sparen Prämien. Falls sich für Sie nach diesen Abklärungen ein Bedarf für den Abschluss zusätzlicher Versicherungen ergibt, schliessen Sie nach Möglichkeit Verträge mit einem jährlichen Kündigungsrecht ab.

Vorteilhafte Konditionen

    Neben unserer internen, unabhängigen Versicherungsberatung können Sie, Ihre Familie oder Ihr Partner im gleichen Haushalt von Rabatten profitieren wie z.B

    Krankenversicherung:

    • Spitalzusatz bis zu 25% (z.B Spital privat weltweit geplante Behandlungen unbegrenzt)
    • Optima 10% (z.B Ambulante Behandlungen weltweit geplant, und 90% Check ups, Gym)
    • Benevita bis zu 15% (Gesundheitsbonus-Programm)
    • Libre Passage für: Completa Top, Praeventa, Infortuna, Hospita Allgemein (Aufnahme ohne die sonst übliche Gesundheitsprüfung mit möglichen Ablehnungen oder Vorbehalte) 

    Weitere Versicherungen

    • Motorfahrzeugversicherungen 20% auf Haftpflicht, Kasko, Unfall der Produktlinien Optima und Compact plus keine Anwendung des Tarifkriteriums "Nationalität"
    • Haushaltversicherungen 25% auf der Produktlinie Optima
    • Wasserfahrzeugversicherungen 15% auf Haftpflicht, Kasko, Unfall
    • Rechtsschutzversicherungen 15% auf der Produktlinie Optima
    • Reiseversicherungen 15%
    • Gebäudeversicherungen 10%

     

    Tipps zur Krankenversicherung

    • Nutzen Sie Sparmodelle in der Grundversicherung (Telefonberatungs-Modell, HMO/Santé-Modell, Hausarzt-Modell, Apotheken-Modell) und erkundigen Sie sich vor dem Beitritt zu einem Sparmodell, welche Konsequenzen es für Sie hat, wenn Sie sich nicht an die Regeln halten und sich zum Beispiel ohne vorgängige Bewilligung direkt von einem Spezialisten behandeln lassen. 

    • Franchise erhöhen: Mit einer höheren Franchise als der Standard-Franchise lassen sich bis zu 50% Prozent der Prämien sparen. Ob es sich lohnt, hängt von den jährlichen Gesundheitskosten (Arzt-, Spital, Medikamentenkosten) ab, wenn z.B Ihre Gesundheitskosten nicht mehr als 1700 Franken pro Jahr beträgt.

       

      Tipps zur Privathaftpflichtversicherung

      • Regelmässig Versicherungen überprüfen und vergleichen und ob alles noch den aktuellen Gegebenheiten ist (Einzeldeckung, Mehrpersonen etc)

      • Schliessen Sie nur Einjahresverträge ab. Ohne Kündigung verlängert sich die Privathaftpflichtversicherung stillschweigend um ein Jahr. So geniessen Sie jederzeit einen umfassenden Versicherungsschutz.

      • Sie müssen die Zusatzversicherung wie Schmuck nicht beim gleichen Versicherer abschliessen. Nutzen Sie das umfassende Angebot und wählen Sie die günstigste Variante.

      • Wählen Sie die Deckungssumme von Zehn-Millionen. Der Aufpreis gegenüber der Drei- oder Fünf-Millionen-Variante ist beim Novartis-AXA Paket gering.

      • Informieren Sie sich über den Umfang der Leistungen. Wenn Sie Hobbys wie Extremsportarten betreiben oder Jäger sind, müssen Sie diese Risiken eventuell zusätzlich versichern.

      • Bei Mietern beträgt der Selbstbehalt in der Regel 200 Franken pro Schadenereignis. Manche Versicherungen verlangen jedoch bis zu zehn Prozent des Schadens. Vermeiden Sie solche Versicherungen. Vor allem, wenn Sie eine Familie mit kleinen Kindern haben.

      • Die Haftpflicht von Hausbesitzern ist bei allen Versicherungen gedeckt. Dies gilt aber nicht für Stockwerkeigentümer. Bei einigen Versicherern ist dies nicht versichert 

       

       

      Tipps zur Hausratversicherung

      Wer gar nichts hat, kann nichts verlieren und braucht auch nichts zu versichern. Besteht Ihr Hausrat nur gerade aus dem Nötigsten, kann auch eine tiefere Versicherungssumme gewählt werden. Aber passen Sie diese während der Jahre an. Bedenken Sie: Im Laufe der Zeit wächst vermutlich Ihr Hausrat und in einem Hausrat befinden sich oft auch viele kleine Gegenstände, welche zusammengezählt eine erhebliche Summe ergeben. Unterdecken Sie daher Ihren Hausrat nicht.

      • Prüfen und Vergleichen Sie alle paar Jahre Ihre Versicherung
      • Die Prämie richtet sich im Wesentlichen nach der Versicherungssumme. Diese entspricht dem Neuwert des gesamten Haushalts. Dies ist jene Summe, die Sie in einem Schadensfall für alle Gegenstände in Ihrem Haushalt aufbringen müssten.
      • Mieter zahlen weniger als Wohnungseigentümer weil Mieter keine Einrichtungsgegenstände versichern müssen, die dem Vermieter gehören. Dies sind beispielsweise Fensterscheiben, Lavabos, WC oder Kücheneinrichtungen. Beschädigen Sie als Mieter, solche Gegenstände, kommt Ihre Privathaftpflichtversicherung für diesen Schaden auf.
      • Selbstbehalt nicht erhöhen: Alle Prämien der Hausratversicherung unterliegen einem Selbstbehalt. Dieser liegt normalerweise bei 200 Franken pro Schadensereignis. Das heisst, in einem Schadensfall müssen Sie 200 Franken der Kosten übernehmen. Somit erhalten Sie bei Bagatellschäden kein Geld vom Versicherer. Es ist möglich, den Selbstbehalt individuell anzupassen. Doch in der Regel lohnt sich das nicht, da die Versicherer nur eine zu geringe Prämienreduktion gewähren.
      • Auf den sogenannten "einfachen Diebstahl auswärts" verzichten? Es kommt drauf an. Am häufigsten werden Sportgeräte, Handys, Computer oder Gepäck gestohlen. Wer allerdings auswärts keine teueren Sachen dabei hat, kann auf den Zusatz verzichten. Somit senken Sie Ihre Prämien. „Der einfache Diebstahl auswärts“ übernimmt Schäden, welche durch einen Diebstahl auswärts entstanden sind.

      Achten Sie vor dem Abschluss einer Hausratversicherung auf Folgendes:

      • Holen Sie sich Offertvarianten ein. 
      • Passen Sie die Versicherungsdeckung Ihren persönlichen Gegebenheiten an.
      • Bei vielen Anbietern beträgt die Versicherungslaufzeit fünf Jahre aber ergänzen Sie diesen mit einer Zusatzklausel: Jährliches Kündigungsrecht. 
      • Versichern Sie Ihren Hausrat angemessen. Für diesen Zweck kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen ein Inventarblatt zustellen können. 
      • Konkubinatspaare sollten sicherstellen, dass sie in der Hausratversicherung wie eine Familie behandelt werden.